Archiv der Kategorie ‘Realitätsschatten‘

isenheim (erster gesang)

Sonntag, den 22. Oktober 2017

wir richteten uns ein im bauch eines wales und hofften dass er uns wieder ausspeien würde nach seinen tauchgängen im marianengraben seinen flügen über wellengebirge hieltest du licht in den händen antworteten dir stimmen und erinnerungen hörten wir auf die nächte zu zählen die jahre das unglück die landschnecken befuhren alle weltmeere hielten auf inseln […]

Und Sex und Perlen interessiert die doch nicht die Bohne

Dienstag, den 17. Oktober 2017

1. Du hast doch überhaupt keine Eyer in der Hose! Kommentar von  Dieser Hund hat Eyer Comment by  Dieser Hund hat Eyer

Munden

Montag, den 16. Oktober 2017

Augen Blicke munden wie nichts sonst sodass sogleich geschlagen Du zerschlagen für Augen für Blicke lang dein Wüten & richten´s wieder auf sodann dass her-, & eingerichtet dir dein Grundton noch barbarischer noch schöner Weilen & Weilen lang klingen & dir munden will

Freitag, den 13. Oktober 2017

in Zigarettenpausen der Zusammenruf der Dienerschaft ihrer Nöte Leidenschaften, Erotik-Abenteuer hat sie in Filmen gesehen was sie in sich trägt, ist Inventar die losen Schnüre, an denen sie zieht versuchsweise, die Umwendungen so vieles & alles ist möglich an Löslichem am Strom der Experimentierfelder nur das Tamtam ums Lose, kann’s erhöhen, zersinnen die Umwendungen kehren […]

Blaue Seife

Mittwoch, den 11. Oktober 2017

Er war ein Angeber, ein Schaumschläger, (ging den Dingen auch mal gern auf den Grund, wo es erforderlich war) und feierte, im Maritim-Hotel, wo es die weißen Handtücher, die gute blaue Seife gab und die Mai Tai Cocktails an der Bar und er philosophierte über Investment mit dem Keeper Man muss immer schön die Welt […]

Hinterm Mond

Mittwoch, den 11. Oktober 2017

leuchten die Sterne.

veraltet

Mittwoch, den 11. Oktober 2017

veraltet, zum Durchschauen drein den Hosenbeinen zwischen der Naht, das sind die Zutaten wie die Fernsehantenne samt immergleichen Raben Töne, selbst des Umwebens Geschichten will auch andeuten sich überm Trüben: Versöhnliches so wirksam ist das nie Ausgesprochene die Lüste auch, verlaufen sich in den Untergrundbauten (veraltet)

Once

Dienstag, den 10. Oktober 2017

in a lifetime, sagt der Pilot, 17.000 Kilometer, nördlich des Polarkreises durch Kanada. Allein der Landeanflug auf das Dorf in Alaska: atemberaubend. Ein Inuit erzählt vor der Kamera minuten- lang mit singenden Augen vom Duft und Geschmack eines Apfels.

Märchen

Freitag, den 6. Oktober 2017

bluten, wer hat den schönsten Zerrspiegel? verteilt sich Märchen nehmen so viel auf, damit überhaupt was drin ist, an Märchensubstanzen ein Uppercut? ein Nagel quer durch die Stirnhaut? Märchen rinnen, ziehen durch Nase, Mund- & Rachenraum Märchen im Blut wollen sich erzählt wissen (Märchen)

Konvention

Mittwoch, den 4. Oktober 2017

Konvention. Er trägt sich & erträgt sich. Findet sich nur wieder, steht er in der Kurve mitsamt & darf brüllen, schreien, sich ärgern & freuen et cetera. Im Büro, wo sie vermeintlich die Entbehrlichen verwalten, zu welchen der Ertragende auch gehöre, nicht nur aus Solidarität, spricht er naturgemäß vom Ich & sagt dann zu den […]

war, ist, wird sein

Dienstag, den 3. Oktober 2017

wieder stehen, du hier, dein Jacques andernorts, die Soßen rinnen, wie Zeit ins Eisengestänge, in Grabarbeiten denn: war, ist, wird sein, inzwischen Zahnlücken, das Pfeifen & das Widerspenst, wider die Höhlung & die Materialbröckchen gehen nie aus Jacques widersteht den regelnden Regalen (war, ist, wird sein)

es passiert

Dienstag, den 3. Oktober 2017

als wir uns passierten fanden wir Flammen und Flut die Asche streuten wir in die Ferne weinten uns mit anderen warm die Brandmale berühre ich manchmal mit meinem Lächeln

Januartage

Sonntag, den 1. Oktober 2017

Deine Stimme flieht über die Berge. Auf dem Gipfel liegt der Schnee kniehoch. Ich gebe dem Wind Meerworte und eine Handvoll Regen. Die Zeit ist noch nicht reif, sagst du. Sie liegt dir bitter auf den Lippen, und Kraniche sind unbekannt verzogen.

das Licht

Samstag, den 30. September 2017

gesetzt einige Augenauf-, zig Herzschläge lang etwa bis in den zwölften Stock hoch lang es gäbe DEN WILLEN was wollte das Licht beim geöffneten Flurfenster dann: die Atemluft erhitzen? das Gelb gelber das Blau blauer machen? den Schweiß trocknen? Schneisen schlagen? Verwandlungen verlangsamen beschleunigen? wohl nichts anderes als zwischen den Zweigen allerorten Lichtungen säen das […]

was ist Erinnern?

Samstag, den 30. September 2017

ein Gruß, ein Wink, Bedingung oder Dünger die letzte Ware: dass es was gab Fragen, in sich verzweigt, davon hast du abgezweigt selbst im Gruß, die Verstecke fürs Umwachsen (was ist Erinnern?)