Archiv der Kategorie ‘Realitätsschatten‘

*Polarstern

Freitag, den 20. September 2019

Heute schreiben wir Freitag, den zwan zig sten septembre anno domini 2019, Festtag der Geometrie: (Konstruktion) Vom Nabel des Himmels ziehe man eine Gerade hierher, wo es am kältesten ist – Der Begriff ist ein Gott in Bewegung. Man warte. Messe. Bete oder nicht. Atme! Ein und aus, “wie es sich gehört.” Man baue eine […]

Table talks

Sonntag, den 25. August 2019

Riemenfischgedicht

Dienstag, den 13. August 2019

was stört kann weg und wenn’s die letzte Zeile ist.

Inskriptionen No. 11 sind da

Freitag, den 9. August 2019

Die Inskriptionen No. 11 sind da – können aufgeblättert, beschnuppert und gelesen werden.

Clemens Brentano Förderpreis

Montag, den 5. August 2019

Die Stadt Heidelberg schreibt in Zusammenarbeit mit dem Germanistischen Seminar der Universität Heidelberg auch in diesem Jahr wieder den mit 10.000.- Euro dotierten Clemens Brentano Förderpreis für Literatur aus. Er wird 2020 in der Sparte „Lyrik“ vergeben.  Prämiert werden Autorinnen und Autoren, die bisher nicht mehr als zwei literarische Publikationenin deutscher Sprache veröffentlicht haben; das […]

im verriegelten raum

Montag, den 5. August 2019

meiner kindheit schläft noch die einäugige puppe zeichnet die nacht eisblumen ans fenster schon damals träumte ich vom leben vor dem tod

Unsere hum. Bildung (7)

Samstag, den 3. August 2019

Th. Mann – Der Zauberberg Heute: Das magere Mädchen – sitzt mit am Tisch bei Hans Castorp und seinem Vetter – löffelt Joghurt – Zum Mittag isst sie dann auch einmal etwas anderes.  

Ingenieure der Seele

Dienstag, den 23. Juli 2019

Manchen Metaphern sieht man ihr Innerstes unmittelbar an: Metatheorien subatomarer Gespinste, der Geist von Hamlets Vater tritt auf. Der Geist befiehlt dem Willen, der Wille befiehlt dem Körper. Wenn es dann so richtig heimelig geworden ist in der Arena, vielleicht ein Sonnenuntergang oder der Aufgang eines neuen Sterns, schauen alle in die gleiche Richtung: Soll […]

Im Grunewald : im Grunewald

Dienstag, den 2. Juli 2019

Im Grunewald : im Grunewald Ist das noch in Berlin Fachwerk reiht an Villen sich Der Verkehr ebbt hin Die Bankiers sind ausgebombt Die Enkel trinken Bier Im Grunewald : im Grunewald Bist du jetzt und hier Im Grunewald : im Grunewald Streift der Fuchs die Gassen Beschnuppert Autos : durchquert Zäune Hetzen : Jagen […]

Featuring : A. N. Whitehead : Prozess und Realität

Donnerstag, den 27. Juni 2019

O NOUS GAR EMOON O THEOS * Jede Wissenschaft muss sich ihr Instrumentarium selbst ersinnen. * * Das Hilfsmittel, mit dem die Philosophie arbeitet, ist die Sprache. * * * So gestaltet die Philosophie in derselben Weise Sprache neu, wie in den Naturwissenschaften vorgegebene Anwendungsmöglichkeiten neu gestaltet werden. * * Genau an diesem Punkt wird […]

Mythen

Montag, den 24. Juni 2019

die Flügel ausgebreitet nistet ein Vogel im Schlaf singt von jeder Faser des Dunkels in schwarzer Schattierung Gewebtes Träume pulsen im Körper Lichtwerk hinter geschlossenen Lidern die Flut rast mit Geröll in der Weite des Flussbetts Nächte fliegen in den Tag jeder Schritt ein Wagnis Worte klemmen in alten Türen graues Licht doppelte Schatten zwischen […]

In alte Wunden

Mittwoch, den 19. Juni 2019

taucht die Morgensonne, so rot steht sie am Horizont. Aus Fenstern kriecht das Schweigen. Wenn du sprichst, rollen sich die Worte zu Steinen, die sich mittags erhitzen und glühend in die Sonne schreien. Doch jetzt liegen sie kalt zu meinen Füßen, hinterlassen Abdrücke vernarbter Träume. Auf der Rückseite spüre ich noch Jahre später die Kerben […]

Funzeln (FAZ, 12.6.19)

Donnerstag, den 13. Juni 2019

 

Aus deinem Mund

Samstag, den 8. Juni 2019

fällt Schnee. Deine Stimme ein fremder Wald ohne Rehe. Immer den Schneisen nach gehst du zum Ausweg, auf dem das Mondlicht liegt und manchmal ein See am Ende der Böschung. Nach Harz riecht der Atem des Dunkels. Bäume zittern Schatten unter die Haut, und ihre Nadeln weisen nach Norden wie du.

wie leicht es ist

Freitag, den 31. Mai 2019

an falterworte zu glauben wenn die stimme bis in die wunde deiner seele trifft und wie leicht ist es beflügelt zu sein von den lippen die sie formen