Monatsarchiv für Januar 2008

Tauschwert

Donnerstag, den 31. Januar 2008

for  cry  &  vici Mein Schwert aus Tau hat dem Morgen seinen Kopf abgeschlagen. Nun sitzt er als blutloser Fleischberg vor den Felsen aus Erinnerung. Mein Schwert aus Tau hat die salzige Schneide deiner Tränen, vergossen in den langen Nächten, da der Neumond begann, sich seiner Lichtlosigkeit zu schämen. Das Schwert aus Tau – ich […]

Frühe Prosaskizzen, Jugendsünden

Mittwoch, den 30. Januar 2008

Frühe Prosaskizzen  Die Tür steht halboffen, ich gehe hinein. Dort liegt er, auf der Jugendstilcouch. Sein Kopf mit dem vollen nackenlangen Haar ruht in seiner Handfläche. Er scheint nicht zu schlafen. Die andere Hand hält ein Buch mit zwei Fingern zwischen den Seiten. Es knistert leise. „Warum schaust du nicht? Hast du mich nicht kommen […]

Ironisches Mundzucken. Eine Betrachtungsweise.

Mittwoch, den 30. Januar 2008

“I won’t bore you with the detail, baby…” Die Mundwinkel meines Freundes waren jeweils ein Halbmond, und nur wenn sie aus irgendeinem subtilen Grund ironisch zu zucken begannen, verbargen sich die kleinen Monde für Augenblicke hinter dem hochmütigen Rot der Lippen.  „Wie leise dein Mund schon wieder zu zucken beginnt“, sinnierte ich, nachdem ich ihn […]

abg

Sonntag, den 27. Januar 2008

welcher könig hat hier +++ gehaust : durch die zerbrochnen scheiben +++ faucht der sturm : hier kannst du +++ dame sein : oder ass : das ist die frage +++ hier drehst du auf dem rad deine runden +++ deine lakeien sind fortgerannt : kein geschäft +++ geht gut : außer der senfladen dort […]

Weltuntergang

Sonntag, den 27. Januar 2008

Gerade eben hat Thor Baldur erschlagen. Der Regen nimmt unmerklich zu. Die gesprochenen Sätze der Mutter- Sprache gehen ungewollt in eine Versform über, das bleierne Drücken in der Brust – Zittern der lebendigen Körper wie vor einem Vulkanausbruch & Schweigen aller Steine In den unbedeutsamsten Tonarten Des Windes – verweist auf Den ewigen Fortgang der […]

früher : erfrorener

Montag, den 14. Januar 2008

vom Reif bedeckt : ein Zeichen ersehnter +++ Kälte : der Morgen steigt kuglig aus den weißen +++ Hügeln empor : wie früher : erfrorener +++ Winter : niemand sehnt sich nach dir +++ Sehnen : unaussprechliches Wort +++ neuromantisch : unmöglich +++ der Morgen kugelt über die Hügel : als wäre keine Zeit +++ […]

Amor fugit

Montag, den 14. Januar 2008

Im Fell vor das Haus gerannt. Mit Mundschutz angetan. Brauch ich nur fünf Mal fünf Meter Person für einen Reigen Mannsgestalten – Materie. Wolken, Berge, Motten, Flöhe rudern abwärts, bringen zum Frösteln, zum Experiment.

Die Säulen des Herakles

Sonntag, den 13. Januar 2008

Nun steht der Mensch am Rand derWelt, vor sich das Meer in all seinerPracht & hinter sich das menschliche Unglück: “Wer bin ich”, fragt Des Kopfes Stimme, fragt eine Stimme aus dem Loch, “wo geht es hin auf dieser Reise?” – Die Wellen schäumen krachend & kalt, der Globus im Kopf faßt keinen Fluß Mehr, […]

Rauschen

Samstag, den 5. Januar 2008

schschschschsch ihj-ihj-ihj-ihhjj en, nenenenene

Wikinger des Südens

Samstag, den 5. Januar 2008

doc schi wa go proudly presents: das Dritte

Klassikdiskussion, MarshalMc? Nachtrag Deutscher Herbst+30, x

Freitag, den 4. Januar 2008

http://realitystudio.org/media/towers_open_fire.mov Ändert sich die objektive Bedeutung eines Tracks, wenn man ihn/es//sie : auf zwei Spuren gleichzeitig abspielt, analog wie die Verwandlung eines ja zum jaja? Ist sogenanter subjective Sinn ein DawkinSCHeis Gen? Wenn ja, von welchem Stamm. Wenn nein, wauruhm! Ezra P. hatte unterschieden: Melopoiea, … & Logopoi. “Warum [nur] sehe ich dem Radwechsel mit (solcher) […]

Sie nannten mich Sophus//: gez. Egil S.

Freitag, den 4. Januar 2008

Lie, Sophus, geb. 1842 Nordfjordeid am Nordfjord, gest. 1899 Kristiania (Oslo) “Nash und Sidon waren beileibe keine Ausnahmeerscheinungen. Cantor etwa verfiel ebenfalls Wahnvorstellungen, und auch Gödel wurde paranoide Schizophrenie bescheinigt. Und nicht zuletzt wurde aus dem Mathematiker, der nur an Primzahltagen mit seiner Frau schlief, ein gewalttätiger Krimineller. Dann wäre da noch der >>U n […]

Illusion : London

Donnerstag, den 3. Januar 2008

Und noch eins …