Monatsarchiv für Juli 2010

demo kra tie

Samstag, den 31. Juli 2010

sei unser Höchstes Gut sagen die Einen Mangel haftet: am Umgang: leere Verpackungen fegen über den Asphalt Spuren vergangener Feste gefeiert Demokratisches bleibt liegen

Moldau

Freitag, den 30. Juli 2010

zwischen Fels & Laubwäldern schlängelst du dich hindurch : von den großen Völkern mißachtet überrannt von Kelten & Langobarden die Tschechen haben den Fluß : der ihnen heilig ist zum Strom gestaut : böhmisches Meer nun füllt es die Täler : untergegangen sind die Schaufelraddampfer : kein Nebel kann aufsteigen : alles ist Moldau an […]

Aki im Wunderland

Donnerstag, den 29. Juli 2010

Das Buch der Bücher des Leipziger Schriftstellers Thomas Böhme heißt „Schnakenhascher“. Der bislang umfänglichste Roman des Autors ist eines der drei Bücher („Heikles Handwerk“, „Martha“), die in diesen Monaten erschienen. „Schnakenhascher“ ist die Zusammenfassung und in der Zusammenfassung die ausführlichste Erweiterung vieler erzählerischer Arbeiten, die der Verfasser seit zwei Jahrzehnten schreibt und den die Literaturkritik, […]

An Engel0311

Mittwoch, den 21. Juli 2010

der hinkefuß der lahme vers der faule zahn botschaft der erde grüß mir das A und grüß mir das O

Poetischer Planet

Sonntag, den 18. Juli 2010

Was hat sich Franz Kafka dabei gedacht? Hat er sich was gedacht, als er hämisch-abweisend von der „Kuh vom Kurfürstendamm“ sprach? Die Zurückgewiesene war die Dichterin Else Lasker-Schüler. Nicht nur Kafka wich der Frau gern aus. Was hat sich Kerstin Decker dabei gedacht, die abfällige Bemerkung Kafkas in ihrem Buch „Mein Herz – Niemanden“ zu […]

# # #

Freitag, den 16. Juli 2010

Zwischen den Sonnenstrahlen Nichts als Das ausgelöschte Meer

Miniatur getanzt

Dienstag, den 13. Juli 2010

Wiederholt Gedreht Gedehnt Gefangen Miniatur wiederholt Getanzt Nachts

steifer iro auf kahlem kopf

Donnerstag, den 8. Juli 2010

Schleußig : scheußlich Sollte es heißen : denn geschleußt Wird hier niemand mehr : die schieber Haben sich verkrochen : stehkragenproletariat Bevölkert die jugendstilhütten & weiß Nichts davon : weiß vor allem nichts von sich Von der allgegenwärtigen angst vorm abstieg In schleußigs hinterhöfen sitzt es sich So schön im grünen : die kinder Können […]

goldammer fliegt

Mittwoch, den 7. Juli 2010

Am see : hinter den städten Verlassen : die goldammer Fliegt davon : nebenan Warten die Highländer Auf ihren schlächter : verlassen Schläft der see : nach kohle Wird anderswo gegraben