Monatsarchiv für März 2017

gesang eins

Donnerstag, den 23. März 2017

auf einmal wurde die landschaft hügelig buckelwale duckten ihre rücken im gras alle halme bewegten sich im gleichklang die musik musste von fern kommen hinter dem gebirge wechselte der himmel seine farben Sirin sang von der küstenebene drang kriegsgeschrei die wale verharrten im abendlicht dass ihre körper aussahen wie gebrannter ton selbst der himmel erinnerte […]

Aspergillus fumigatus

Freitag, den 17. März 2017

Am Rand wies ein dunkelgelbes Licht an das Deckengewölbe, unten, neben einer schlanken Säule, der winzige Schatten, ein Stück jadegrüne Kreide. Aber meine Arme waren wie mit einer Pelzschicht überzogen. Später lag schwarzer Gießkannen- schimmel rauchgrün auf dem (früher glänzenden) Linoleum (fast wie eine unbezahlte Rechnung). Niemand fühlte sich zu- ständig, ihn zu entfernen. Ihn, […]

Einem Grashalm

Dienstag, den 14. März 2017

gerecht zu werden ist keine Sache, so scheint’s. Doch wer vermag Wasser- und Fluten- den Schwaden, Draht- und Rasenschmiele, Weiche und Wehrlose Trespe, Weißes Straußgras von Gemeinem oder Kamm- und Borstgras zu unterscheiden? Reit- und Riedgras, Fuchswedel und Bärenfellgras, Wiesenschwingel und Wiesenschweidel? Vom Honiggras Wolliges und Weiches von Simsen oder Binsen? Sieht den Bau des […]

Woher der ganze goldne Plunder stammt

Mittwoch, den 1. März 2017

Gestrichen steht das Zeugs mir überm Kragen. Ich pfeif auf güldnen Protz und diesen Schmer! Die Luft war mit einem Mal ungewöhnlich warm für November. Ein Sturm kündigte sich an. Ich fühlte es an dem Luftzug, der von einer anderen Ecke kam, ich sah es an den Wolken, die jetzt schwarze Geisterburgen aufeinander türmten. Ich […]