vaterland – mutterland

vaterland – mutterland
für

im süden der acker
seine krume krümmte sich
unter deinem rücken
der staub lag bis zum nächsten sturm
auf den trockenen ähren
abseits ruhten in ihren gräbern soldaten
freunde wurden sie jetzt
fern der heimat

und leicht

wuchsen flügel aus knochen
alle welt sprach
von gefiedertem frieden

Dieser Beitrag wurde von Werner Weimar-Mazur am 9. September 2018 um 10:37 Uhr geschrieben.

Genre: Trauersymmetrie

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar