Im Vektorraum (1)

Egal wo es passiert – es passiert immer wieder. Sie streckte ihre Hand aus nach dem Gegenstand dort drüben und versuchte, die Finger an jene Stelle zu bringen, wo das Blau seine Verlockungen und Verzückungen verströmte, als wäre der strahlende Himmel ein Teil ihrer Netzhaut.

Dieser Beitrag wurde von Zhenja am 17. Mai 2007 um 16:51 Uhr geschrieben.

Genre: Trauersymmetrie

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar