kinderlied

manchmal möcht ich
wortlose gedichte schreiben
mich nicht von neuem
in zweifel treiben
ich will wie die vögel
zum ursprung zurück
die hymne des vogelgesangs
lobt wortlos
das glück

Dieser Beitrag wurde von eisenhans am 22. Mai 2012 um 19:42 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar