Kommentarfunktion_Zhenja

Denken, die Augen springen hinter den Worten her und versuchen ruhig zu werden

Träumen, die Worte haben sich in Stimmen aufgelöst die etwas sagen, was nicht zu verstehen ist

Denken, ob das etwas zu bedeuten hat, ob das Ganze nun in Ruhe oder in Bewegung ist, in welche Richtung die Ruhe noch zu wachsen vermag

ob überhaupt Stimme, kein Traum

Dieser Beitrag wurde von chlebnikov am 15. Februar 2014 um 04:21 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar