-

Die Sonne ist eine Ampel
auf meinem Fußrücken
und die Ewigkeit lebt
Malvenrot

Gedrungene Lüfte
vom Laternenglanz geöltes Straßenpflaster
nach dem Regenkuss
Zerschmetternde Leichtigkeit

Nachts zittern die Atembetten der Häute
Aufbruch. Geräumige Zeiten vereisen
Wir sind nur Stimme
und Neon Götter flüstern das Blut

Dieser Beitrag wurde von CatherinaSforza am 2. April 2014 um 22:36 Uhr geschrieben.

Genre: Erinnerungsbrösel

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar