Tod

“Bleib noch etwas in mir!”
(Innen an einer Fahrstuhltür) 

Es träumt mir meine Arme
Um den Kopf geschlungen,
Beine um die Arme: so
Wohnte es in mir, ganz
Darin für

Dieser Beitrag wurde von J. W. Rosch am 8. Januar 2009 um 01:50 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar