Abschied

Manchmal regnet es Sterne. Dann wird die Haut der Welt so dünn wie ein Spinnenschleier. Tautropfen reifen bis ins Jüngste Gericht. (…) Wenn der Morgen anbricht im dämmrigen Bauch eines alten Koffers… Ist es einmal so weit, dann zögere nicht. Schnapp dir die Fidel mit dem Kinderwagen [...] und schieb ihn weit hinaus ins Universum.

*

Woll’n wir durch den Himmel schwimmen? Lass uns abtauchen {…} so tief, dass wir auf die andere Seite gelangen. Fliegen ist langweilig – da muss man ständig aufpassen, dass man nicht abstürzt.

Dieser Beitrag wurde von Zhenja am 31. März 2012 um 21:00 Uhr geschrieben.

Genre: Trauersymmetrie

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag. TrackBack URL

Hinterlasse einen Kommentar