Nichts Nennenswertes

Solange es mir gut geht, bin ich mir selbst Erscheinung.
Solange ich jung bin, ist das Leben eine einzige Antwort.
Wer nur vergiftete den Glauben daran, dass alle Steine immer nach unten fallen würden?

Dieser Beitrag wurde von J. W. Rosch am 28. April 2015 um 22:13 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

6 Kommentare »

  1. Frühlingserwachen?

    Im Frühling kann es passieren
    dass wieder nichts passiert.

    Mann kuckt weiter hin
    auf alte Garagen,
    durch das Fällen der Bäume
    sitzt mann noch mehr auf dem Präsentierteller
    und es ist windiger.

    Alles, was die Umwelt verschönert
    muss weg, denn es steht im Weg:

    Pflanzen Tiere Töpfe Kisten und auch Kinder.

    Die Sitzgelegenheit für den älteren Herrn
    ist aus hässlichem schwarzen Plastik, weil
    das abwaschbar ist und wegräumfähig:

    Hier läutet die Stunde des Zorns.

    Es ist nun das – ohne Einschränkungen – hässlichste Haus in der Straße.

    Comment by samtmilbe — 29. April 2015 @ 11:23

  2. ich glaube hier ging jemand freiwillig mit nach adersheim. wie schon vor einigen jahren.

    Comment by frau kleist — 28. September 2015 @ 21:03

  3. Frühlingserwachen2
    Es kann sein,
    das selbst im Frühling
    was passiert.
    Man kuckt mit einem Mal
    auf eine neue Gardine,
    die Garagen stehen nach langem
    Suchen dort, wo sie einst
    hingehörten, hinterm Haus und:
    sie glänzen grau und feucht im
    Morgenlicht.

    Statt Senioren- präsentieren wir
    Kinderteller – und auf einmal:
    weht ein frischer Wind, ganz
    plötzlich verschönert sich die
    Umwelt – ist das noch ein
    Traum oder sind wir schon
    in Adersheim?

    Comment by nach dem Winter23 — 19. März 2017 @ 22:48

  4. Im Frühling kann es passieren
    dass wieder nichts passiert. Es kann sein,
    das selbst im Frühling
    was passiert. Mann kuckt weiter hin
    auf alte Garagen, Man kuckt mit einem Mal
    auf eine neue Gardine, hässlichste Haus in der Straße. hingehörten, hinterm Haus Alles, was die Umwelt verschönert plötzlich verschönert sich die
    Umwelt und es ist windiger. weht ein frischer Wind, auf dem Präsentiertellertatt Senioren- präsentieren wir
    Kinderteller für den älteren Herrn in Adersheim läutet die Stunde des Zorns.

    Comment by frau kleist — 21. März 2017 @ 15:11

  5. Comment by frau kleist — 21. März 2017 @ 15:11

    Comment by frau kleist — 21. März 2017 @ 15:12

  6. “Man versucht uns zu erzählen, dass alles von oben nach unten fällt. Das stimmt, aber wir glauben es nicht!” (W. L.)

    Comment by Resterampe — 30. Juli 2017 @ 17:57

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar