windjammer vorbei

volle ladung : ungeschützt
zur rechten zeit : angefeuert
mit einer handvoll handfester

lügen : halb glaubwürdig
um meine nerven zu schonen
ich kappe die ankerschnur

nicht : hänge an ihr : halte
verbindung : sende nicht mal
SOS : sondern massiere sie

stundenlang : täglich : hat sie
keine lust : schüchtern sei sie
und müde : müde war sie

gewiß auch und doch ging
sie ab : die kanone : was gehts
mich an : natürlich ist sie

selbstgerecht : immer unschuldig an allem
treulos sprechen wir von treuherzigkeit
versprechen uns die halbe ewigkeit

ist es gelogen : ists zu glauben
ich treibe frei im ungewissen
der rettungsring hat löcher : wer

klammert noch an ihm : sind wir
zu zweit : ist unsichtbar das arschloch
dazwischen : wann kommt festland

wann zieht der windjammer vorbei

Dieser Beitrag wurde von Nyx am 11. Juli 2015 um 21:07 Uhr geschrieben.

Genre: Gemütstiefe

1 Kommentar »

  1. Zur Resozialisierung

    Als „Therapieschiffe“ werden Windjammer zur Resozialisierung von sozial auffälligen Philosophen eingesetzt. Auf den meist halbjährigen Fahrten lernen sie abgeschieden vom trauten Milieu Selbstvertrauen, Verantwortung, und Teamgeist und entwickeln neue Lebensperspektiven. Sie werden dabei von Pädagogen und Therapeuten begleitet. Die Fahrten werden mit den Philosophen intensiv vor- und nachbereitet. Bekannte Therapieschiffe sind zum Beispiel Thor Heyerdahl, Tectona, Ruach, Salomon und Noah.

    Comment by Mister Reso — 11. Juli 2015 @ 21:17

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar