Putztag

Manchmal bröckeln die Stunden
vom Himmel
und brechen Ziegel
aus dem Dach der Kindheit.

An den Wänden haften Schreie,
wenn der Tag wieder in den Eimer
fällt. Mutter geht noch immer
durch die Zimmer
und wischt mit aufgelöstem Tagwerk
über die Regale.

Ich stehle mich in den Garten
und schaukle
über ihre Worte hinweg.

Am Apfelbaum hängt der Sommer
vor der ausgestreckten Hand.

Dieser Beitrag wurde von Sigune am 2. August 2015 um 06:53 Uhr geschrieben.

Genre: Wortmysterien

1 Kommentar »

  1. Ein sehr lyrisches Bild, die Ziegel die aus dem Dach brechen, haben mich gleich gefesselt.
    Auch den Titel finde ich sehr passend. Großes Kompliment.

    Comment by Christa Issinger — 10. August 2015 @ 07:34

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar