Paris

18ter november deine haut
bereitet sich auf den winter vor
letzte woche sprachen dichter über sprache
eichelhäher
tausendgüldenkraut
giersch
gestern wurden freundschaftsspiele im fußball abgesagt
heute beobachtest du eine gruppe kinder beim schulgang
spiegelt sich der schneehimmel in einer pfütze
wir atmen neonlicht
ich beobachte deine schulterblätter
und meine hand legt sich auf deine halb entblößte brust
die stadt der liebe schließt ihre tore

Dieser Beitrag wurde von Werner Weimar-Mazur am 21. November 2015 um 00:04 Uhr geschrieben.

Genre: Trauersymmetrie

1 Kommentar »

  1. Dank an Ulrike.

    Comment by werner — 21. November 2015 @ 00:05

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar