Alte Wege

Nebel zieht über das Moor,
und die Töne der Vögel zittern.

Einst schrieb die Zeit
Falter an Felsen.
Zwischen Heidekraut liegt das Leichte
unter meinen Füßen.

In der sumpfigen Wiese
sprachen wir uns stumm.
Jeder Laut wog schwer
und sank.

Gestern füllte ich die Taschen
mit fossilen Worten
und legte sie in Farben.
An ihren Rändern
ist die Sprache bunt.

Dieser Beitrag wurde von Sigune am 25. Mai 2016 um 19:01 Uhr geschrieben.

Genre: Erinnerungsbrösel

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar