Nachbar

Ein ferner Husten, ein Schluck Wasser

     Ineinander verkrümmt wie Wolken

     Über der Wüste, Traum

     Vom Duschen im Paradies – so

     Träumt der Junge vom Krieger

Der aus der Schlacht heimkehrt

     Mit Krusten Schlamm & Flüchen

     Den wiederkehrenden Detonationen

     Im Ohr das von einer Frauen-

Stimme träumt, Vogelsang

     Über einer Wiege im Garten

     Das ein verfluchtes Teil im Ganzen

     Sein Ich zu nennen die Kraft

Nicht aufbringen kann, unendlicher

     Weg zum Haus nebenan, ganz

     Daneben.

Dieser Beitrag wurde von Go Tan am 16. September 2007 um 17:02 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

1 Kommentar »

  1. Nachbar nah bar Nacht nebeneinander daneben eben

    Comment by Kita — 20. September 2007 @ 11:05

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar