Kaukasische Elegie

Wär’ der Ortlieb ganz lieb,
Wär’ der Hanslieb tot.
Wär’ das Feuer Gori,
Wär’ der Himmel rot.
Wär’n die Berge Schameel,
Wär’ der Winter grün.
Wär’ der Winter Sommer,
Wär’ der Ortlieb dünn.

***

Wenn der Nelson Liebherr wär’,
Wär’ der Grab’n groß,
Wär’n die Schuld’n hart,
Wär’ der Felsen schwer.

Dieser Beitrag wurde von chlebnikov am 8. August 2009 um 21:08 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

3 Kommentare »

  1. Es muss sich wohl ein Fehler in die Geschichte eingeschlichen haben. Jedenfalls wurde ich mit dieser Sokratischen Vorlesung schon 1923 weitgehend missverstanden.

    Comment by L. Nelson — 16. August 2009 @ 11:09

  2. Kaukasische Fliege, III.

    Lahm Erbrummtes Leben zu
    “Cheek to Cheek”.
    Alles Klatschen ohne
    Luft. Endelust.

    “With your lips touching his face
    Im longing to be in his place…”

    Kugelnkugelindesgleiten
    Eislaufkünstler bei 40°C Grad.

    Comment by miss pistole — 16. August 2009 @ 16:20

  3. Miss Pistole benötigte eine Weile, bis sie mit der Elegie & ihrem Kommentar zu Recht kam.

    Comment by sweet17 — 16. August 2009 @ 16:31

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar