Plaisir d’amour

Wer eine Chrysantheme verblühen lässt oder ihr den Kopf vor der Zeit abschneidet, der erntet zur Strafe nur noch grünes Friedhofskraut.

Pläsier ist eine französische, schwarzweiße Filmanthologie nach drei Novellen von Guy de Maupassant, bei der Max Ophüls 1952 Regie führte.

Dieser Beitrag wurde von crysantheme am 10. Januar 2017 um 20:15 Uhr geschrieben.

Genre: Rezensionen, Trauersymmetrie

3 Kommentare »

  1. Schnipp-schnapp. Ein alter Zopf wird auch durch ein neues Haargummi nicht jung…

    Comment by Edward mit den Scherenhänden — 11. Januar 2017 @ 16:39

  2. Pläsier! Vgl. “3Frauen” (Musil)

    Comment by Leser — 14. Januar 2017 @ 10:35

  3. “Ein halbes Jahrhundert lang beneideten die Bürgersfrauen von Pont-l’Eveque Madam Aubain um ihr Dienstmädchen”

    Comment by Félicité — 15. Januar 2017 @ 14:11

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar