Tiefebene

Tiefebene : graugrün : wie deine Augen
ich sehe dich nicht : hinter laubverlorenen Birken
hälst du dich versteckt : während die Felder schon duften
nach aprilfeuchter Erde : was hier grünt
erntet morgen keiner mehr : wir grünen
ins Nichts : nichts gewinnen wir

Dieser Beitrag wurde von Viktor am 20. April 2007 um 10:41 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

3 Kommentare »

  1. hinter der spüle krabbeln spinnen herum. eine kam nach oben. lass sie in ruhe, lass sie in ruhe! sie will nicht raus, noch will sie am spinnen-rettungsprogramm teilnehmen. sie verschwindet wieder hinter der spüle. an der badezimmerdecke, direkt unter dem badlüfter, der die geräusche eines rasenmähers erzeugt und schon seit geraumer zeit nervt, hängen die spinnennester. die buchstaben sehen wie spinnenbeine aus.

    Comment by frau kleist — 15. Dezember 2016 @ 20:51

  2. Man beachte, am 15. Juni 2017 um 23:38 Uhr, also mehr als zehn Jahre später, veröffentlicht derselbe Autor (man beachte die Doppelpunkte), ein Gedicht mit dem Titel “Tiefenrausch”.

    Comment by Recherche — 1. Juli 2017 @ 22:44

  3. At Work in the Work.

    Comment by crysantheme — 29. Juli 2017 @ 21:53

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar