Astwerk

ich hänge die Liebe
in die Luft
lasse sie baumeln
geästet, gerädert, zerfurcht.

zer furcht sich im
wolkenlosen Himmel
durch den sich
Dunststreifen wie Gitter
ziehen

ich hänge mich
in die Luft
auch mich
in die Luft

ich baumle
Regenschnüre schnallen
mich in die Fassung
in eine Fass
mich an
oder auch
nicht

Dieser Beitrag wurde von karolin am 20. Januar 2011 um 18:19 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar