überbeugen

meiner laune wirren gegenwart,

nebelschwaden,sinnesrausch,

alter kreise-zunft,

verirrter lichterwege tierischer gewalt.

so geh ich dahin-hinke nach,

geister der moderne

überbeugend mit verklärtem blick

erfahrend haltung willens.

verzerrter lebensbilder, sich täuschend,

der wahren dinge welt,

verschütteter menschen tempel

es lebe die armut-heilige erde.

Dieser Beitrag wurde von Roy Kral am 27. März 2011 um 08:42 Uhr geschrieben.

Genre: Realitätsschatten

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS-Feed für Kommentare zu diesem Beitrag.

Hinterlasse einen Kommentar